Rückentrainer & Bauchtrainer – Infos, Tests und Tipps

Ein starker Rücken und eine trainierte Bauchmuskulatur sehen nicht nur gut aus. Sie sind verantwortlich für eine gute Körperhaltung, erleichtern alltags Bewegungen, wie Sitzen, Laufen oder Heben.

Aus diesem Grund sollte jeder regelmäßig seinen Rücken und Bauch trainieren um Beschwerden vorzubeugen und die Lebensqualität zu steigern.

Hier findest du ausführliche Informationen, Produktvorstellungen und hilfreiche Tipps zu Bauchtrainer und Rückentrainer. So kannst du das optimales Trainingsgerät für dich heraus finden.

Die drei beliebtesten Bauchtrainer unserer Leser

5 Minutes Shaper – Fitnessgerät – Das Original aus der TV *

*

  • Es reicht 5 Minuten Training pro Tag
  • Schnell einen flachen Bauch, einen knackigen Po bekommen und gleichzeitig noch die Arme stärken
  • 4 individuell einstellbare Schwierigkeitsstufen
  • Leicht und auf kleinstem Raum verstaubar
  • TÜV GS zertifiziert

Bei Amazon ansehen*

CSX Bauchroller, Rad mit extra dicker Knieauflagematte*

*

  • Effektives Training mit dem CSX Bauchroller
  • Hohe Marken Qualität
  • gepolsterte Schaumstoffgriffe  für eine festen Griff und hohe Sicherheit
  • Mit dabei ein 15mm dickes Kniepolster für ein konfortables Training
  • Inklusive E-Book  „Klasse Bauchmuskeln!“ und 18 Monate Garantie

Bei Amazon ansehen*

Gorilla Sports Bauchtrainer Sit Up Bank *

*

  • Aufstellmaß: L 120 cm, B 32 cm, H 60 cm
  • komfortables Rückenpolster
  • ca 8 KG Eigengewicht 
  • Farbe: schwarz
  • 3 verschiedene Schwierigkeitsstufen dank dreifacher Winkelverstellung

Bei Amazon ansehen*

 

Beliebte Bauchtrainer

Bestseller

Hier findest du die beliebtesten Bauchtrainer. Verschaffe dir einen Überblick.

Rückentrainer Bestseller

Rückentrainer

Überblick über die beliebtesten und am
häufigsten gekauften Rückentrainer.

Infos & Tipps

Tipps

Unsere Tipps und Ratgeber geben dir wertvolle Informationen. So kannst du eine bessere Kaufentscheidung treffen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Welche Typen von Bauchtrainer gibt es?

Möchte man also seinen Bach trainieren und fit machen, gibt es dazu verschiedene Geräte-Typen. Jeder Typ hat dabei Vor- und Nachteile. Hier also die verschiedenen Typen in der Übersicht:

Zwei wichtige Unterscheidungen bei Rückentrainern

Beim Training des Rückens unterscheidet man eigentlich zwischen zwei Bereichen. Einmal des Oberen Rücken und zum anderen den unteren Rückenbereich. Dem entsprechend gibt es für beide Bereiche verschiedene Geräte. Für den oberen Rücken eignet sich das Training mit Klimmzugstangen optimal.  Durch verschiedene Griffvariationen kann man mit Klimmzügen das Training sehr individuell gestalten. Zudem sind Klimmzüge einer der effektivsten Übungen, die es gibt. Hier haben wir verschiedene Klimmzugstangen mal vorgestellt:

Den unteren Teil des Rückens zu trainieren ist gar nicht so einfach. Und ohne Geräte schon sehr schwirieg bzw. oft sehr uneffektiv. Genau darum gibt es spezielle Geräte mit denen man gezielt den unteren Rücken, genauer gesagt den Rückenstrecker-Muskel, trainieren kann. Die Übung heißt Hyperextension und wird auch als Supermann Übung bezeichnet. Dabei arbeitet man komplett mit dem eigenen Körpergewicht. Hier findest du ein super Rückenstrecker-Gerät mit dem du den unteren Rücken trainieren kannst.

 

Warum machen Bauchtrainer & Rückentrainer eigentlich Sinn? 

Bei einem Bauchmuskeltrainer bzw. einem Rückentrainer handelt es sich um ein spezielles Trainingsgerät, welches optimal dafür ausgerichtet ist, die Bauchmuskulatur bzw. die Rückenmuskulatur gezielt und effektiv zu trainieren und zu stärken. Die Geräte sind so konstruiert, dass sie vor Fehlbelastungen schützen und einen optimalen Bewegungsablauf gewährleisten.

Gesundheit erhalten und Schmerzen bekämpfen

Zu einer gesunde Körperhaltung und zu einem aufrechten geraden Gang  tragen Rückenmuskulatur und Bauchmuskulatur im sehr hohen Maße bei. Menschen die unter Rückenprobleme leiden, haben sehr oft eine zu schwach ausgeprägte Muskulatur. Sie kann ihren Körper nicht ausreichend stabilisieren.  In der Folge kommt es zu Schmerzen. Dies kann man vermeiden! 

Wenn der Schmerz bereits da ist, sollte man unbedingt aktiv werden. Denn vom „still sitzen“ wird es in 90% der Fälle nicht besser sondern nur noch schlimmer.  Gezieltes Training mit einem Rückentrainer bzw. Bauchtrainer kann dem entgegen wirken.

Wer nun denkt: „Ich habe ja keine Rückenschmerzen“. Dem sei gesagt: Du kannst trotzdem in deine Gesundheit investieren und mit einem Bauch und Rückentrainer deine Muskulatur stärken und in Form halten. So bleibst du auch in Zukunft schmerzfrei, steigerst deine Fitness und erhöhst somit deine Lebensqualität.

Gut aussehen und ein starkes Selbstbewusstsein

Klar – trainierte Muskeln sehen super aus. Natürlich auch starke Bauchmuskeln. Man selber fühlt sich besser. Man wird anders wahrgenommen und hat mehr Selbstbewusstsein. Darum wünschen sich viele Menschen auch eine tolle Figur, einen flachen Bauch oder ein Sixpack.

Leider gibt dutzende Versprechungen wie man angeblich ganz leicht z.B. einen flachen Bauch oder ein sexy Sixpack bekommt: Spezielle Programme, dubiose Präparate etc. Doch eins wird schnell klar. Ohne regelmäßiges Training und eigene Aktivität, wird das nichts werden. Hier kommen wieder Bauchtrainer und Rückentrainer ins Spiel. Mit ihnen kann man effektiv zuhause, in entspannter Umgebung trainieren, wann immer man möchte. Kein teures Fitnessstudio und keine komischen Blicke von anderen Muskelprotzen. Nur du und dein Trainingsgerät.